Silvana-Pizzolato

Hallo, ich bin Silvana Pizzolato


geprüfte DIPO Pferdeosteotherapeutin, Heilpraktikerin für Physiotherapie, Humanphysiotherapeutin, Masseurin und medizinische Bademeisterin.

  • individuelle & ganzheitliche Behandlungskonzepte
  • DIPO-zertifizierte Pferdeosteotherapie seit 2015
  • für Gesetzlich- oder Privatversicherte

 

Leistungen

Ob Reiter oder nicht, gesetzlich- oder privatversichert - Ich beherrsche die für Sie notwendige Therapieform oder -kombination.

Wissenswertes

Anatomie, Ursachen, Behandlungstechniken

Hier finden Sie Hintergrundwissen, weitere Informationen zu verschiedenen Behandlungstechniken und vieles mehr.


20. November 2020
Die unterschiedlichen Therapeutentypen
Kennen Sie auch das Problem? Sie können einen Chiro- nicht von einem Osteotherapeuten unterscheiden und WAS war überhaupt Dorn?
20. November 2020
Wie ist Osteopathie entstanden?
Die Osteotherapie ist keine neue Wissenschaft. Sie existiert seit etwa 100 Jahren und wurde von Dr. Andrew Taylor Still (1828 – 1917) entwickelt.
20. November 2020
Wie entstehen Verklebungen?
Durch chronische Überbelastung oder durch ein akutes Trauma kommt es zur Muskelverletzung. Die Folge ist, dass Wundheilungsprozesse beginnen.

Fragen & Antworten

1Pferdeosteopathie oder Pferdeosteotherapie, was ist der Unterschied?
Es ist dasselbe. Lediglich hat sich in den letzten Jahren die korrekte Namensgebung – Pferdeosteotherapie – durchgesetzt. Da die Endung -pathie immer den krankhaften Zustand beschreibt und nicht die Heilung bzw. Therapie.
2Dürfen alte Pferde auch behandelt werden?
Ja, allerdings sollte der Therapeut hier auf einige Techniken verzichten und eher auf sanfte Behandlungsmethoden / -techniken zurückgreifen. Aufgrund des hohen Risikos von Arthrose im Alter werden manipulative Techniken zu Kontraindikationen.
3Wie oft muss mein Pferd behandelt werden?
In der Regel einmal. Bei länger bestehenden Problemen können weitere Folgebehandlungen notwendig sein. Präventiv empfiehlt sich eine jährliche Kontrolle.
4Warum wird auch der Sattel angeschaut?
Ein passender Sattel ist sehr wichtig für die Gesundheit und Losgelassenheit des Pferdes, aber auch für die des Reiters. Um bestmögliche Harmonie zwischen Reiter und Pferd zu gewährleisten, muss der Sattel individuell auf Ihr Pferd und Sie angepasst sein. Hierbei berate ich Sie gerne. Bei Bedarf führe ich eine Reiteranalyse durch und stimme daraus resultierende Therapien für Sie und Ihr Pferd ab. Schwerwiegende Folgen eines unpassenden Sattels können Bewegungseinschränkungen, Sattel- oder Gurtzwang, Nichtannahme von Reiterhilfen, Taktfehler, usw. sein.
5Wie lange dauert die Behandlung?
In der Regel dauert die Erstbehandlung 1,5 bis 2 Stunden. Bei Nachbehandlungen kann die Behandlungsdauer abweichen.
6Kann ich nach der Behandlung selbst etwas tun?
Ja. Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erreichen, sollten Sie unseren Nachbehandlungsplan befolgen. Ich zeige Ihnen nach der Behandlung Techniken und Übungen, die Sie regelmäßig an Ihrem Pferd anwenden können.
7Warum werden die Zähne angeschaut?
Durch den Zahnwechsel, Kanten, Haken oder sonstige Erkrankungen am Zahnapparat können erhebliche Probleme bei der Futteraufnahme und Futterzerkleinerung auftreten. Es kann einen Leistungsabfall, sowie Probleme beim Reiten oder auch Blockaden in der Halswirbelsäule zur Folge haben.
8Warum ist es wichtig das Pferd von Kopf bis Huf zu untersuchen?
Jeder Organismus funktioniert als Einheit. Wenn an einer Stelle eine Bewegungseinschränkung vorliegt, kann dies an einer ganz anderen Stelle zu Schmerzen oder Blockaden führen. Der Körper fängt bei nicht korrigierten Problematiken an zu kompensieren.
 

Anfrage


Ob Ross oder Reiter – Mit meinem ganzheitlichen Behandlungskonzept setzen Sie garantiert aufs richtige Pferd!

Kontaktieren Sie mich jetzt unverbindlich.
ANFRAGE & PREISE